Hilfsmittel zur Pflege und zum Schutz von Pflanzen, Teil 2

Polymaris-Universal. Natürlicher Flüssigdünger aus dem Extrakt von Heilpflanzen, Meeresalgen und organische Düngemittel. Zum Gießen von Pflanzen wird es verwendet 200 ml dieser Zubereitung per 10 l Wasser, und zum Sprühen von Blättern - halb so viel (100 ml pro 10 l). Es ist ein ausgezeichneter Flüssigdünger für Zimmerpflanzen in der Wohnung.

Preicobakt-. Pulver aus verschiedenen Tonmineralien und Teilen von Pflanzen und Tieren. Es wird verwendet, um den Zustand der Rinde von Obstbäumen und Sträuchern zu verbessern, und zerstört gleichzeitig Flechten und Moose sowie überwinternde Eier von Schädlingen. Es schützt Bäume vor niedrigen Temperaturen, und die Knospen schützen vor Vögeln. Die Sprühflüssigkeit besteht aus Konzentration 100 g na 10 l Wasser, und zum Schmieren von Stämmen und Zweigen in einer Konzentration von 500-600 g pro 10 l Wasser.

Pyrethrum . Es ist ein Extrakt aus den Blüten einer der Chrysanthemenarten. Es funktioniert Kontakt, Lähmung des Nervensystems aller Insekten außer Bienen. Es ist ein starkes Gift zum Fischen. Es zersetzt sich schnell. Sehr oft wird Pyrethrum mit anderen Substanzen gemischt. Dieses Mittel ist für Menschen und Haustiere nicht giftig. Verwenden Sie es gemäß dem Rezept auf der Verpackung. Es kommt unter den Namen vor: Spring auf, Ledax-Insekt, Oscorna-Insektenschutz lub Parexan. Bei kaltem Wetter sollte Wasser mit 40 ° C zum Auflösen verwendet werden. Die Zugabe von 0,5% Alkohol erhöht die Wirksamkeit der Zubereitung. Pyrethrum ist auch in Form eines Pulvers zum Bestäuben von Pflanzen erhältlich.

Quiritem. Es ist ein Kräuterpräparat zur Bekämpfung der Maden. Es ist in Höhlen oder an anderen Orten angelegt, die von diesen Schädlingen besucht werden. Es sollte an trockenen Orten platziert werden, damit es nicht schnell nass wird. Auf 100 m2 erforderlich 100 g der Zubereitung.

Schwefel. Es ist Schwefelpulver, welche Lösung mit einer Konzentration von 10-50 g pro 10 l Wasser zerstört Pilzpathogene. Es verdunstet vollständig im Freien.

SPS. Es ist ein konzentrierter Wildkräuterextrakt - ein sehr aktiver Wirkstoff, Verhinderung des Auftretens von Pilz- und Viruserkrankungen. Es ist besonders nützlich für den Schutz von Gewächshauskulturen, und um Fusarium Welke von Astern zu bekämpfen. Sämlinge sind auch darin eingeweicht, dass sie besser Wurzeln schlagen können. Es ist wirksam gegen Pilze, die keimende Samen angreifen. Es wird in Konzentration verwendet 200 ml pro 10 l Wasser.

Graue Seife. Glatt, neutrale Seife wird in einer Menge von 10-30 g pro gelöst 10 l Wasser. Diese Lösung wird zur Bekämpfung von Blattläusen und als Zusatz zu anderen Flüssigkeiten verwendet, um deren Haftung zu erhöhen. Eine graue Seifenlösung wird verwendet, um Schädlinge in Obstgärten und Beerenplantagen zu bekämpfen. Graue Seife zerstört Insektenorganismen. Es sollte nicht während der Blütezeit von Pflanzen verwendet werden.

Wasserglas. Es ist eine wässrige Lösung von Natrium- oder Kaliumsilikat (die sogenannte. flüssiges Silizium). Es wird durch Schmelzen von Silizium mit Kalium- und Natriumsalzen erhalten. Um die überwinternden Eier schädlicher Insekten abzudichten, wird im zeitigen Frühjahr eine Wasserglaslösung in einer Konzentration verwendet 0,5 l na 10 l Wasser, und während der Baumvegetation - gegen Pilzkrankheiten, in einer Konzentration von 50-100 ml pro 10 l Wasser. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit Wasserglas besprühen, um die Fenster oder Gläser nicht zu spritzen, weil sie danach schwer zu reinigen sind